56   2325
53   668
84   2700
65   2471
76   2507
77   2603
96   2560
79   2517
82   2740
89   2642

My summer in California: Weekend in LA

ANZEIGE/AD



IMG_4539

A weekend in LA

Der Trip ging über ein Wochenende. Wir waren zu tritt und haben uns die Zugfahrt und das Hotel organisiert. Die Zugfahrt hat von Santa Barbara aus etwa 3 Stunden gedauert. Der Zug fuhr an wunderschönen, lichtdurchfluteten Küsten und Stränden vorbei. Die Zeit ging also schneller rum als gedacht. Dann war es soweit… Nur noch 5min bis zur Ankunft an der LA Central Station. Wahnsinnig aufgeregt stiegen wir aus dem Zug und uns überraschte sofort die glühende Hitze. In Santa Barbara hatte es immer angenehme 20 Grad. Drei Stunden Fahrt und gefühlte 10 Grad wärmer!

IMG_4399

IMG_4400

Irritiert von den riesigen Menschenmassen und den vielen Schildern, liefen wir durch den Bahnhof, bis wir endlich die Metro im Untergeschoss des Bahnhofs erreichten. Geschafft dachten wir uns. Doch falsch gedacht! Denn die nächste Herausforderung wartete auf uns. Wie funktioniert das eigentlich mit den U-Bahn Tickets? Wir alle drei standen vor einem der Ticketautomaten und hatten keine Ahnung welches Ticket wir kaufen sollten und abgesehen davon wie das ganze überhaupt funktionierte. Das klingt vielleicht doof aber so war es wirklich. Leicht zu bedienen sind diese Automaten auf jeden Fall nicht! Nun ja, da wir keine Ahnung hatten, haben wir dann einen netten Police Officer gefragt. Der hat uns dann auch gleich weitergeholfen und wir konnten endlich unsere erste U-Bahn Fahrt in LA erleben.

Wo zuerst hin? Das war die schwere Frage. Schnell haben wir uns auf den Walk of Fame entschieden. Dort und am Rodeo Drive haben wir dann unseren Tag verbracht. Ziemlich erschöpft von den vielen Eindrücken haben wir uns dann auf den Weg in unser Hotel gemacht. Dort angekommen haben wir uns noch etwas zum essen besorgt und sind sofort ins Bett gefallen.

IMG_4436

IMG_4447

IMG_4450

IMG_4458

IMG_4548_2

IMG_4323

IMG_4324

Der nächste Morgen. Sonnenstrahlen schienen in unser Zimmer und weckten uns sanft aus dem Schlaf. Heute stand Santa Monica und Venice Beach auf dem Plan. Also machten wir uns fertig und verließen das Hotel. Die Busfahrt vom Sunset Boulevard bis nach Santa Monica dauerte etwas aber da es auf den Straßen von LA so viel zu sehen gab, verging auch dieses Mal die Zeit wie im Flug. Endlich… Hinter einem monströsen Gebäude konnte ich schon einen kleinen Blick auf den Strand erhaschen. An der Endhaltestelle angekommen, liefen wir sofort an das stählerne Geländer, um das glänzende Meer zu erblicken. Es schien so als stünde die Welt für ein paar Sekunden still. Wir blickten einfach weit hinaus auf den Ozean und fühlten uns ganz frei von all dem Stress, der uns auf den Schultern lastete.

IMG_4511

 Weiter rechts von uns befand sich der Santa Monica Pier. Wir entschieden uns dazu, den Rummelplatz von näherem zu betrachten und etwas an dem Strand entlang zu laufen. Viele Straßenkünstler und Musiker begegneten uns auf dem Weg. Es ist wirklich unglaublich wie viele Menschen hier davon träumen, einmal entdeckt zu werden und ihren Durchbruch als Schauspieler, Künstler oder Musiker zu schaffen. Das ist nunmal die Devise: “The American Dream: Vom Tellerwäscher zum Millionär.”. Vielen gelingt dieser Aufstieg jedoch nicht und damit ist wahrscheinlich auch die immens hohe Arbeitslosigkeit und die vielen Bettler auf den Straßen von LA zu erklären. Das finde ich wirklich bedrückend, weil es heißt ja immer so schön: “Wenn du ganz fest an deinen Traum glaubst und fest davon überzeugt bist, dass du es schaffen kannst, dann wird dir dein Traum auch in Erfüllung gehen.”. Trotz allem bin ich mir noch stets sicher, dass mit viel Leidenschaft aber auch harter Arbeit, jeder das erreichen kann, was er sich vornimmt.

IMG_4502

IMG_2588

Den restlichen Tag verbrachten wir am Strand von Santa Monica, schlenderten etwas am Venice Beach entlang und gingen noch in der 3rd Street Promenade einkaufen. Ein bisschen Shopping musste ja auch sein. Die Läden in der Straße waren total ausgefallen. Langsam dämmerte es und wir mussten uns leider schon wieder auf den Rückweg nach Santa Barbara machen.

Was ich von diesem Kurztrip mitgenommen habe: Los Angeles ist eine tolle Stadt mit vielen verschiedenen Facetten. Zurückkommen werde ich auf jeden Fall!

See you soon, LA!

Küsse, 

TheBlondish

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.