64   2502
70   2844
71   2869
85   2999
77   2979
100   2964
146   3492
114   2978
142   3175
76   5090

Das Posthotel – Kindheitserinnerungen und Entspannung pur

ANZEIGE/AD


Oft sehne ich mich nach ihr. Es waren Momente, die mich geprägt haben, meine Persönlichkeit entwickelt haben und mir den Weg gewiesen haben. Die Welt schien so einfach zu sein. Meine Kindheit. Ich verbinde mit ihr sehr viele Erinnerungen – hauptsächlich gute.

Doch wann kam es eigentlich dazu, dass sich das Weltbild so geändert hat?

Wann fing das Leben plötzlich an kompliziert und undurchschaubar zu werden?

Wieso vergeht die Zeit denn so schnell?

Ich sehe mich gerade noch an meinem Schreibtisch sitzend, die Mathebücher für das Abi rauf und runter zu pauken.

Schon wieder ist ein Jahr vergangen. Unglaublich.

Doch es gibt auch Orte in meinem Leben, die mich immer wieder zu meinen „Wurzeln“ zurückversetzten und wo die Welt wieder wie damals aussieht.

Ein Ort davon ist das Posthotel in Achenkirch, Österreich.

Denn mit diesem wunderschönen Ort verbinde ich sehr viele Kindheitserinnerungen.

Ich weiß noch, wie ich mit meiner Schwester dort damals gemalt und gebastelt habe – wie wir gemeinsam stundenlang im Schwimmbad verweilt sind und garnicht mehr aus dem Wasser wollten – wie wir Skifahren gelernt haben und immer lecker gegessen haben. Das Posthotel war und ist ein Ort, an dem einfach immer die Familie, Freunde und Verwandte vereint waren/sind. Ich verbinde mit diesem Plätzchen etwas ganz Besonderes. Dort habe ich vieles gelernt – das Schwimmen, Skifahren und Reiten.

Es ist immer ein Ort, an dem ich mich sofort wohl fühle und ankomme. Eine wahre Wellnessoase würde ich sagen! Alle Mitarbeiter sind wirklich super freundlich und immer hilfsbereit. Das Essen ist wirklich ein Traum. Von bodenständiger österreichischen Küche mit dem besten Wiener Schnitzel bis hin zu leckeren Skampi und veganem Essen… Einfach alles was das Herz begehrt! Dazu kommt noch der atemberaubende Wellness Bereich mit vielseitigen Behandlungen und hellen, lichtdurchfluteten Ruheräumen – sowie einer riesigen Wellness Oase, dem „Versunkenen Tempel“.  Aber mein absolutes Highlight ist natürlich die große Auswahl an Pools 🙂 Wie gesagt ich habe hier meine ersten Schwimmzüge gemacht und da kommen natürlich viele Kindheitserinnerungen hoch. Außerdem gibt es auch einen wunderbare Sonnenterasse, wo man bei gutem Wetter ein bisschen Sonne tanken kann! Am liebsten habe ich es dennoch, wenn alles schneebedeckt ist und man vom Schwimmbad aus auf die weißen Berggipfel blicken kann. Das hat so etwas ruhiges und friedliches. Doch das ist noch längst nicht alles was das Posthotel zu bieten hat! Einen Reitstall und Tennisplätze gibt es auch. Natürlich freu ich mich jedes Mal, dort endlich wieder reiten zu gehen und manche Pferde, die ich auch schon mit 13 geritten bin stehen auch heute noch im Stall 🙂 Hier bin ich auch die ersten Male Ausgeritten. Durch die Berge, Flüsse und den Tiefschnee… Ach, erinnere ich mich da gerne zurück! Aber jetzt muss ich noch auf das Frühstück kommen. Ich bin ja ein totaler Frühstücksfan und da kommt das riesige Buffet natürlich genau richtig! Ich kann wirklich sagen, da fehlt mir nichts 🙂 Und was außerdem schön ist, ist, dass man jeden morgen eine kleine Hotelzeitung bekommt mit den täglichen Aktivitäten, die angeboten werden (Sport, Wanderungen, Kutschfahrten, Seminare etc…). Mit den Jahren haben sich auch einige Dinge (bezüglich Einrichtung und Programm) geändert bzw. modernisiert. Was mir aber persönlich wichtig ist und das hat das Hotel auf alle Fälle realisiert ist, dass die Tradition erhalten bleibt. Denn das ist der Grund warum ich das Hotel so zu schätzen weiß. Es ist ein Ort, an dem ich mich immer wieder wie Zuhause fühle und angekomme.

Hier verlinke ich euch noch die Website vom Posthotel:

https://www.posthotel.at

Ihr braucht auch einfach mal pure Entspannung? Dann seid ihr im Posthotel genau richtig!

 

*werbung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.