2 Years THEBLONDISH

ANZEIGE/AD


Hallo meine Lieben,

heute feier ich mein 2 jähriges Jubiläum! Vor genau zwei Jahren habe ich meinen Blog gegründet und meinen ersten Blogpost geschrieben. Zu diesem besonderen Anlass will ich euch ein bisschen mehr über die Entstehung meines Blogs und meine Zukunftspläne erzählen.

Was viele garnicht wissen ist, dass mein Blog eigentlich ein Teil meiner Seminararbeit war, die ich in der Oberstufe im Gymnasium schreiben musste. Da ich schon immer eine Vorliebe für Kunst hatte, habe ich so ziemlich alle meine Fächer in der Qualifikationsstufe, so weit wie möglich, danach ausgerichtet. So habe ich auch mein wissenschaftliches Seminar im Bereich Kunst gewählt. Zu meinem Glück war dann das Oberthema meines Seminars: “Mode im Wandel der Zeit”. Da ich mir eigentlich so gut wie kein besseres Thema für mich ausdenken konnte, bin ich sofort mit großer Motivation gestartet. Am Anfang musste ich mir also erstmal ein konkretes Topic einfallen lassen, über das ich schreibe. Schnell bin ich dann auf die Idee gekommen, über Modeblogs zu schreiben, da diese den Wandel der Modewelt ziemlich gut veranschaulichen. Mit den Modeblogs wird ein ganz neues Zeitalter der Modegeschichte geschrieben. Nicht zuletzt hat natürlich das WorldWideWeb einen grundlegenden Baustein dafür gelegt. Aber will ich euch mal nicht mit den ganzen Details nerven – so habe ich also eine ausführliche Arbeit über die “Virtuelle Modewelt des 21. Jahrhunderts” verfasst und hatte großen Spaß daran. Ich habe viel recherchiert und bin in meiner Arbeit auf die Entstehung der Webblogs, die Entwicklung der Modeblogs, die verschiedenen Kategorien, einige erfolgreiche Modeblogger, Events, sowie die Frage, ob Modeblogs die heutigen Printmedien ersetzen könnten, eingegangen. Vor meiner Seminararbeit hatte ich so ziemlich nichts mit dieser Welt zutun und hatte noch keine Ahnung wie viele Möglichkeiten und wie viel Potenzial in Plattformen wie WordPress, YouTube und Instagram steckt. Wenn man sein Seminarfach in Kunst wählt muss man zusätzlich noch eine praktische Arbeit abliefern. Da lag natürlich nahe, dass ich mich mal an meinem eigenen Modeblog ausprobiere. Zu beginn war mir allerdings noch nicht klar wie viel Arbeit und Aufwand dahinter stecken. Also habe ich mich mit einem Freund meiner Schwester zusammengesetzt und meinen Onlineblog gegründet. WordPress stellte mich gleich vor eine große Herausforderung, da ich mich vorher noch nie damit beschäftigt hatte und generell – was Technik angeht – nicht wirklich ein pro bin 😉 Doch nach einer längeren Einarbeitungszeit habe ich mich dann auch mehr oder weniger zurechtgefunden. So, nun musste ich anfangen Fotos zu schießen, Kontent zu liefern und meinen Instagram Account zu gründen. Übrigens mein Name @theblondish ist nicht erst zu dieser Zeit entstanden – der Name kam mir mit 15 Jahren irgendwann mal in den Kopf und ich dachte mir der passt ja auch ganz gut als Blogname. Kurz, prägnant und beschreibt gleichzeitiges mein äußeres Erscheinungsbild 😀 In der Zeit darauf habe ich wirklich auch schulisch sehr viel Stress gehabt und so war es sehr schwer für mich, zeitlich alles unter einen Hut zu bekommen. Ich habe dann verstärkt die Ferien genutzt um neue Fotos zu machen und meine dazugehörigen Beiträge zu verfassen. Als ich dann meine Seminararbeit im Oktober 2015 abgegeben habe, war für mich jedoch klar, dass ich das mit meinem Blog unbedingt weiterverfolgen möchte. Es hat mir einfach so viel Spaß gemacht! Ich kann schon wirklich sagen, dass ich da mit Herz und Blut dabei war. In der Zeit danach war es für mich jedoch nahezu unmöglich, konstant Kontent auf meinem Blog zu liefern, da es Richtung Abitur ging und ich eigentlich 24/7 am Schreibtisch saß. Als ich dann mein Abitur hinter mir hatte, habe ich mich so intensiv wie noch nie um meinen Blog gekümmert. Ich bin nach dem Abitur viel verreist und hatte so die Möglichkeit tolle Fotos und neue Erfahrungen zu machen, um sie so mit euch auf meinem Blog zu teilen.

Wie wird es in Zukunft mit meinem Blog weitergehen?

Da ich momentan noch nicht studiere, habe ich genügend Zeit meinen Blog zu pflegen. Damit ein Blog professionell und glaubwürdig rüberkommt, benötigt er sehr viel “Liebe und Zuneigung” 😉 Ich versuche euch nun auf Instagram wirklich täglich mit neuen Inspirationen und Updates zu bescheren. Ich habe mir aber auch für das Jahr 2017 ganz fest vorgenommen noch häufiger Blogposts zu schreiben und euch mehr an meinem Leben teilnehmen zu lassen. Gerne nehme ich auch Vorschläge für Themen, die euch interessieren an. An was ich jedoch unbedingt arbeiten will, sind meine WordPress Skills, denn ich will endlich im Stande sein, meinen Blog so zugestalten, wie es mir am besten gefällt – ohne irgendwelche Einschränkungen. Denn wie ihr bestimmt schon wisst bin ich ein sehr perfektionistischer Mensch 😉 Ihr könnt also herauslesen, dass ich meinen Blog auch nach seinem 2 jährigen Geburtstag noch weiterführen werde und in diesem Jahr sogar noch sorgfältiger als zuvor! Also freut euch auf viele weitere Geburtstage von THEBLONDISH 😉

So jetzt aber genug gelabert! Genießt euren Tag und vergesst eins nie: Macht das in eurem Leben, was euch am meisten Spaß mach, das, was euch erfüllt und euch Motivation schenkt! Denn man munkelt, dass das letztendlich das sein wird, was euch zu eurem Glück und Erfolg führen wird!

Alles Liebe und haltet die Ohren steif, 

xx THEBLONDISH

 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.